Artikel mit dem Tag "Hundephysiotherapie"



Farben besitzen spezielle Eigenschaften, die auf den gesamten Organismus einwirken. Durch die Farblichttherapie können wir den Krankheitsverlauf verschiedenster Erkrankungen positiv beeinflussen.

Als besonders sanfte Form der Therapie ist die pulsierende Magnetfeldtherapie bei Hunden sehr empfehlenswert und vielseitig einsetzbar. Wie sie funktioniert und wann sie für Ihren Hund sinnvoll ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Arthrose ist eine degenerative Erkrankung des Bewegungsapparates, die nicht nur alte Hunde treffen kann. Was Sie als Halter eines Hundes mit Arthrose beachten sollten.

Auch bei unseren Hunden ist Arthrose eine nicht zu unterschätzende Gelenkerkrankung. Erfahren Sie mehr über Definition, Ursachen und Symptome.

Nicht nur in der Humanmedizin kann die manuelle Lymphdrainage helfen. Auch in der Hundephysiotherapie ist sie eine wichtige Therapieform bei unterschiedlichsten Erkrankungen.

Die Massage ist einer der wichtigsten Bestandteile der Hundephysiotherapie und nicht nur für kranke oder operierte Hunde geeignet. Erfahren Sie mehr über die vielfältige positive Wirkung der Hundemassage.

Die Diagnose „Bandscheibenvorfall“ ist für viele Hundehalter ein Schock. Welche Therapiemöglichkeiten es gibt und was Sie als Hundehalter beachten sollten erfahren Sie in diesem Artikel.

Der Bandscheibenvorfall bei Hunden ist eine der häufigsten Wirbelsäulenerkrankungen. Doch was genau passiert bei einem Bandscheibenvorfall und welche Symptome zeigt ein betroffener Hund? Hier erfahren Sie mehr über diese meist sehr schmerzhafte Erkrankung.

Schmerzen beim Hund zu erkennen ist nicht immer einfach. Erfahren Sie mehr über die häufigsten Schmerzsymptome.

Informationen über Therapiemöglichkeiten bei Spondylose und verschiedene Tipps für den Alltag mit einem betroffenen Hund

Mehr anzeigen